entwurf_lena_minimal1.png

Coverkunst von Ephi

DIES IST
MEIN LETZTES LIED

Lena Richter

„Ich denke an alle Lieder, die ich gespielt habe. Alles, was ich gelernt habe, verlernt, verloren. Alles, was dazu geführt hat, dass ich jetzt hier sitze, allein vor Hunderttausend, die Sensation des Abends für sie, der Abschied für mich. Ein letztes Mal bin ich Teil von etwas. Ein letztes Mal werde ich spielen. Wenn die Musik verklungen ist, trete ich durch das Tor und ...“

Eine Novelle über Kunst und ihre Grenzen, über Hoffnung und Hilfslosigkeit, über das Zuhören und das Finden der eigenen Melodie.

Leseprobe in Arbeit

CONTENT NOTES

(Anzeige bei Mouseover, Content Notes pro Kapitel in Arbeit)

Kapitalismus, Krieg, Aussichtslosigkeit, Flucht, Aufopferung, Einsamkeit, Nacktheit und Sex (nicht explizit), Klimaveränderung (erwähnt), Katastrophen, Hilflosigkeit, Tod, Schuldgefühle, Depression, Einsamkeit, Suizidgedanken

BALD VORBESTELLBAR ALS ...

€ 2,49

E-BOOK im Format EPUB

ISBN 978-3-903296-59-6

Preis folgt

TASCHENBUCH

ISBN 978-3-903296-58-9

Lena_Richter.jpg

LENA RICHTER

Lena Richter ist Autorin, Lektorin und Übersetzerin mit Schwerpunkt Phantastik und veröffentlichte bisher Kurzgeschichten, Essays und Artikel. Sie lebt in Hamburg und verbringt die Zeit abseits von Brotjob und Wortgebastel jeglicher Art mit Pen-and-Paper, Kochen, Podcasthören und Ausflügen ans Wasser. Lena ist eine der Herausgeber*innen des Phantastik-Zines Queer*Welten und spricht gemeinsam mit Judith Vogt einmal im Monat im Genderswapped Podcast über Rollenspiel und Medien aus queerfeministischer Perspektive. „Dies ist mein letztes Lied“ ist ihre erste Novelle.

Website

Twitter

Mastodon