Opferreigen

M. M. Vogltanz


Wien. Ein scheiternder Schriftsteller und seine lebensverdrossene Tochter, gesichtslose Tänzerinnen und ein skrupelloser Puppenspieler – Zutaten, die für weit mehr als einen einzigen Albtraum ausreichen.

Gabriel Seihndorfs erfolgreiche Zeiten sind vorbei. Seit seine Frau nicht mehr am Leben ist, sind seine Tage erfüllt von Selbstmitleid, der Unfähigkeit zu schreiben und den Streitigkeiten mit seiner pubertierenden Tochter Melissa.

Erst als ein geheimnisvoller Puppenspieler die Bühne betritt, bemerkt Gabriel, dass ihn mehr mit seinem Kind verbindet als ewige Zwistigkeiten. Während Melissa in einem verlassenen Theater in der Innenstadt die Wärme sucht, die sie in ihrem Zuhause vermisst, findet Gabriel sich in einer Welt zwischen Wahn und Realität wieder.

ISBN - epub: 978-3-903006-84-3

ISBN - mobi: 978-3-903006-85-0

ISBN - Taschenbuch: 978-3-903006-86-7

Preis - E-Book: 5,49 Euro

Preis - Taschenbuch: 12,99 Euro

 

 

© Coverillustration: freepik.com

Larissa Kulik | shutterstock.com

M. M. Vogltanz

Melanie Vogltanz, geboren 1992 in Wien, studiert Deutsche Philologie, Anglistik und LehrerInnenbildung an der Universität Wien.

2007 veröffentlichte sie ihr Romandebüt mit „Im Kreis der Flammen“, weitere selbstständige und unselbstständige Veröffentlichungen im Bereich der Phantastik folgten.

Neben ihrer eigenen literarischen Tätigkeit korrigiert und lektoriert sie auch für Verlage und Kollegen.